War Tolkien libertär?

Um dieses Jahr auch mal was zu schreiben, sei ein Artikel empfohlen, der der Frage nachgeht, ob J.R.R. Tolkien, Schöpfer von Mittelerde, politisch libertär war. Tatsächlich hatte ich das schon immer vermutet. Natürlich kann man viel in sowas hineininterpretieren – so kritisiert ihn die andere Seite des politischen Spektrums für Rassismus (weil das „Böse“ ja aus dem Osten kommt und dunkel ist…). Die Hobbits jedenfalls sind nicht nur 4 unerschrockene Freiheitskämpfer, sondern grundsätzlich leben alle Halblinge in einer Art Privatrechtsgesellschaft, wo es Post und Polizei gibt, aber keinen Herrscher.

Als Sprachwissenschaftler, überzeugt von spontaner Entstehung von Sprache, wäre eine politisch libertäre Einstellung auch nicht verwunderlich. Denn Tolkien konstruierte keine Welt, er schuf zuerst eine Sprache aus vorhandenem (die Elbensprache) und baute darauf seine ganze Welt auf. Kein Wunder, dass Herr der Ringe, Silmarillion und Co. heute noch Millionen fasziniert.

Hier zum Weiterlesen: http://www.fyibusiness.co.uk/the-hobbit-tolkien-the-economic-libertarian/

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: