Bilder: Granada I

Es wird Zeit, viele Bilder über die Stadt zu zeigen, die für mich die Schönste Andalusiens ist – was vielleicht an der Aufenthaltsdauer in ihr liegt. Sevilla ist zwar ähnlich schön wie Granada, jedoch schwer vergleichbar, da deutlich größer. Granada hat jedoch einfach sein gewisses Flair. Auf 800m Höhe gelegen, umringt von Gebirge, darunter die Sierra Nevada, die schnell bis auf 3500m ansteigt, dehnt sich die Stadt – garnicht so klein – auf der Hochebene deutlich aus. Etwa 240000 Einwohner zählt die Stadt – davon sind 80000 Studenten, was der Stadt ein jugendliches Flair verleiht. Hinzu kommen noch einige Tausend Touristen – die Alhambra in Granada ist das meistbesuchteste Monument Spaniens.

Nachmittags – Siesta-Time – sind die Straßen wie ausgestorben, während nachts dichtes Gedränge herrscht. Granada ist die Stadt der Tapas – hier bekommt man noch zu jedem Getränk gratis Tapas dazu. Auch ist es Stadt des Flamenco – zwei Shows habe ich mir angeschaut.

Zwei besonders schöne Viertel hat Granada zu bieten. Das Albaicin, das maurische Stadtviertel mit weiß getünchten Häusern in Hanglage, sowie das angrenzende Zigeunerviertel Sacromonte mit seinen Wohnhöhlen. Aber auch der Rest der Stadt kann sich durchaus sehen lassen – und natürlich die Alhambra, die ich heute jedoch nur von außen zeigen werde. Ihr Inneres lohnt wahrlich ein eigener Artikel.

Granada wird auch von 2 Flüssen durchflossen – den Rio Darro und den Rio Genil – die im Sommer jedoch kaum Wasser führen. Nachts sind sie aber ein beliebter Ort für Dutzende von Fledermäusen.

Neben der Alhambra sind die wichtigsten Monumente wohl die sehr schöne Kathedrale, in der die Katholischen Könige – Isabel von Kastilien und Ferdinand von Aragon begtaben liegen -, die Cartuja. ein Kloster, dessen Bilder ich leider versehentlich gelöscht habe und noch viel, viel mehr.

Das alles kann man jetzt in den Bildern betrachten – die Unterschriften sagen, was Sache ist. Denn ich könnte noch Stunden weitererzählen. Gleichwohl die Bilder im Nachhinein betrachtet nicht sonderlich gelungen sind (dafür ist die Fotokamera auch zu schlecht), so wird doch vielleicht ein wenig der Reiz Granadas deutlich.

Viel Spaß!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: