Das Studi-Ticket und der Zwangs-Soli

Zur Zeit läuft eine Urabstimmung in  Studierendenschaft über die Erweiterung des Semestertickets auf die Kreisregion Konstanz. Beim alten Studi-Ticket (welches nur für Stadt Konstanz +  Fähre nach Meersburg gilt) bleibt alles beim Alten, während man zusätzlich nun noch ein Ticket erwerben können soll, womit man von umliegenden Städten wie Radolfzell und Singen bis Schaffhausen und Tuttlingen nach Konstanz pendeln kann. Grund ist vor allem die angespannte Wohnsituation in Konstanz, die sich mit etwa 3000 neuen Studierenden ab dem Wintersemester noch deutlich verschärfen wird. Da diese vermutlich nicht alle hier in Konstanz eine Wohnung finden werden, soll das Wohnen in der Umgebung attraktiver gemacht werden. Das Ganze kostet 52€ und 7€ Solidarbeitrag von ALLEN Studierenden. Nun ist 52€ im Vergleich zur angebotenen Leistung sehr günstig, momentan müssen Pendler zwischen 192-366€ je nach Zone im Semester blechen, um nach Konstanz zu gelangen.

7€ sind nun nicht viel Geld, aber bei 15000 Studierenden kommt schon eine ordentliche Summe zusammen. Mit der werden die beteiligten Unternehmen, vor allem Bus und Bahn massiv subventioniert, obwohl ein Großteil der Soli-Zwangszahler diese Leistungen garnicht in Anspruch nimmt. „Weite Wege“ sollte man nicht subventionieren, sagt auch die Liberale Hochschulgruppe, die als einzige zu einem „Nein“ bei der Abstimmung aufruft, die mittels Internet von allen Studierenden bis morgen Freitag stattfindet – ein wenig unglücklich für viele, da die gesamte IT-Infrastruktur der Uni in den letzten Tagen zusammengebrochen ist und manche Personen eben doch noch lieber Webmailer als Thunderbird, Outlook oder Co. benutzen.

Dann wird sich zeigen, wie solidarisch die Konstanzer Studierenden sind, die es ja nicht einmal schaffen Hörsääle zu besetzen (ließ ich mir sagen).

Immerhin wird über das Ganze demokratisch entschieden: ich habe mich schon entschieden: nicht wegen der wenigen Kosten und aus mangelnden Mitgefühl (Stichwort: falsch verstandene Solidarität), sondern aus Prinzip. Sonst müssen wir bald nicht nur den Kaffee während der AStA-Sitzungen, sondern auch noch ganz andere Dinge mit einem Zwangs-Soli, den man durch mehrheitstyrannische Entscheidung aufoktroyiert bekommen hat, subventionieren. Da zahl ich persönlich lieber Studiengebühren…

 

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: