ACTA ad acta legen

Vielleicht haben manche schon von ACTA gehört, dem „Anti-Counterfeiting-Trade-Agreement“. Seit Jahren wird daran gefeilt, die Piratenpartei hat schon länger auf die Problematik aufmerksam gemacht, mittlerweile bricht aber ein Sturm der Entrüstung über das geplante Abkommen aus, das kurz vor der Ratifizierung steht. Denn ACTA ist der erste Schritt zur Zensur des Internets und wird dann längst nicht der letzte sein. Also wehret den Anfängen! Ganz zu schweigen davon, dass das ACTA-Abkommen einem Geheimvertrag gleicht, der aktiv verschwiegen wurde und wo nähere Informationen extrem schwer bis garnicht zu beschaffen sind.

Ich schreibe morgen Klausur, deshalb schreibe ich jetzt nichts groß dazu (zu ACTA selbst) (benutzt halt die Suchmaschine eures Vertrauens), sondern rufe Euch nur dazu auf, dagegen in irgendeiner Weise Stellung zu beziehen.

Schnell und wirkungsvoll per Online-Petition: http://www.avaaz.org/de/eu_save_the_internet_spread/?slideshow

Schon mehr als 1,5 Millionen Leute haben unterzeichnet, und es werden minütlich Dutzende mehr.

Am 11. Februar sind in allen größeren deutschen Städten Demos angekündigt, möglicherweise wird auch in Konstanz eine stattfinden. Ich stehe sonst nicht so auf Demos, dem werde ich aber nicht entziehen können!

 

 

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Nette Seite, sehr informativ und schoen gemacht.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: