Mein Arabisch-Kurs…

Heute nur ein ganz kleiner Artikel: wie manch einer weiß, lerne ich seit diesem Semester Arabisch. Morgen hätte ich eigentlich Abschlussklausur – aber ich habe mich bereits wieder davon abgemeldet.

Denn selbst wenn ich die Klausur bestehen sollte (was zu 99% unwahrscheinlich ist), bringt es mir doch herzlich wenig. Ich dürfte den nächsten Arabisch-Kurs besuchen – doch das möchte ich eh nicht. Es bringt mir weder CP für das Studium, noch steht es irgendwie auf den Zeugnis. Nur eine Bescheinigung kann ich mir ausdrucken lassen – aber mal ehrlich: was nützen mir Grundkenntnisse in Arabisch? Grundkenntnisse in diesem Fall heißt, dass ich ein paar der knapp 120 verschiedenen Zeichen des Alphabets kann, soviele jedenfalls um meinen Namen zu schreiben. Ich habe auch ein paar Präpositionen gelernt und kann mündlich sogar ein paar Sätze bilden (schreiben wird aber nix und lesen genauso wenig), z.b „ma aindi waqt“. Das heißt soviel wie „ich habe keine Zeit“ und stimmt auch, da ich keine Zeit hatte Arabisch zu lernen. Gut,  vielleicht war es auch eher fehlender Lust geschuldet. So viele Zeichen zu lernen – wofür? Um die Sprache zu beherrschen müsste ich das die nächsten paar Jahre durchziehen, regelmässig lernen und freiwillig in die Wüste nach Saudi-Arabien gehen (Syrien ist grad schlecht) – das möchte ich dann doch nicht. Und halbe Sachen mag ich auch nicht so. Die Sprache scheint mir zwar nicht sonderlich schwer zu sein vom Verstehen der Grammatik her, erfordert aber eben gerade am Anfang einen enormen Aufwand, ohne dass masich auch nur rudimentär verständigen könnte.

Als Fazit kann ich ziehen: ich kann meinen Namen schreiben. Und die einiger anderer Personen, was man ab und an durchaus gewinnbringend einsetzen kann 😉

Es war ein kurzer Ausflug in den Orient – den Arabischen Frühling werde ich nicht mehr erleben. Im nächsten Semester unternehme ich nochmals den Anlauf ins Spanische (wo ich jetzt im 1. ja keinen Platz bekommen hatte) und/oder werde mein schriftliches Englisch zu verbessern suchen. Das bringt mir auf Dauer mehr…

Noch eine kleine Anekdote aus meinem Kurs: unser Dozent, der das eigentlich echt gut gemacht hat, ist libanesischer Christ (und promovierter Soziologe und Theaterwissenschaftler mit eigenem Wikipedia-Eintrag!!!), weshalb wir natürlich nicht den Koran gelesen haben bzw. vorhatten dies zu tun.                     Einer der Kursteilnehmer in der ersten Kursstunde war ganz enttäuscht nach dieser Ankündigung und verschwand direkt auf Nimmerwiedersehen, nachdem er dieses erfahren hatte. Hätte ich ihm das mal gleich getan – dann hätte ich weniger Zeit verschwendet…

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Wirklich Super! i like it! Wo ist denn der Facebook-Like-Button?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: