Musik

Mit Musik ist es so eine Sache: irgendwann ist jedes Lied zuende.

Meine Zeit hier ist kein Lied, aber bald auch vorbei. Lieder haben Sie aber die ganze Zeit begleitetet. Wer kennt es nicht, einen Ohrwurm zu habe und das gleiche Lied tausendmal hören zu müssen?

Im Folgenden eine Liste der 10 Songs (englisch hört sich das ja deutlich stylischer an), bunt gemixt aus verschiedenen Genres, die mit gehäufter Häufigkeit aus dem Autoradio (solange es das gab), dem Ipod oder meinem Netbook klangen. Gehört habe ich natürlich viel mehr – man kann gut sagen, dass ich mich ca. 6 Stunden pro Tag (bei der Arbeit ja auch oft) von Musik berieselt lassen habe, meist eigener Auswahl. Ich schneide ja Internetradio mit (ganz legal ist das) und habe so auch eine schöne Auswahl an neueren Songs neben der prall gefüllten iTunes-Bibliothek. So bin ich auch auf den Elektro-Dance-Geschmack gekommen – der Sender PULS FM ist echt gut was das betrifft!

Aber nun zu den Listen, reinhören könnte sich lohnen (auch wenn die meisten Leute meine Musik schrecklich finden – andersrum ich genauso deren ;)). Die 10 meistgehörten Songs (was nicht unbedingt was über die Qualität aussagt) und die 5 Alben, die ich weil insgesamt recht gut ich ebendalls sehr oft durchgehört habe.

– Emiliana Torrini: Gollums Song

– Mr. Hudson: There will be tears

– Jason Derülo: She flys me away

-Kanye West: Flashing Lights

– Jack Johnson: Flake

– La Roux: I’m not your toy (Jack Beats Remix)

– Wisin Yandel: Dios nos me abandones

– Owl City: Umbrella Beach

– Pink Floyd: Wearing the inside out

– Chris Brown: Look at me now (feat. Lil Wayne, Busta Rhymes)

 

Alben (zugegeben, das Label „GOOD Music“ dominiert):

– Mr Hudson: Straight No Chaser

– Kid CuDi: Man On The Moon: The End Of Day

– Kanye West: Late Registration

–  Jan Delay: Wir Kinder vom Bahnhof Soul

– Timbaland & Magoo: Under Construction Part 1

 

Mit neuseeländischer Musik bin ich eher weniger in Berührung bekommen. Dabei gibt es durchaus einige talentierte Künstler.  2-3 Songs sind auch echte Ohrwürmer geworden, bloß kenne ich leider weder Künstler noch Name des Songs (ging Richtung Reggae).

 

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: