Meine Reiseplanung!

Da bin ich nun angekommen. Meine Zeit hier ist fast zuende. Morgen werde ich Culverden verlassen – mit Ziel Blenheim (sprich Blinnem), den größten Ort der Marlborough Sounds Region – man kann ihn wohl schon als Stadt bezeichnen. Blenheim und Umgebung ist vor allem für seine vielen Weingute und Obstplantagen bekannt, ich bin auf die Szenerie gespannt.

An dieser Stelle auch einen kleinen Überblick über meine weitere Reiseroute:

von Culverden geht es morgen, über Hanmer und Kaikoura, nach Blenheim, wo ich meine erste Reisenacht verbringe. Von dort geht es durch den Nelson Lakes Nationalpark (wo ich min. einen längeren stopp einlege) nach Maharau, das Tor zum Abel Tasman Nationalpark. Dort in Maharau verbringe ich 2 Nächte, sodass mir ein voller Tag bleibt, den Nationalpark zu erkunden. Dort ist auch einer der  „Great Walks“ (und wohl auch einer der Bekanntesten), den ich aus Zeitgründen jedoch nicht machen werde. Eine lange Tageswanderung und auf dem Rückweg eines der zahlreichen Wassertaxis muss genügen.

Nach den 2 Übernachtungen in Marahau geht es in die Golden Bay, und zwar mit einigen noch nicht näher bekannten Zwischenstopps nach Collingwood, wo ich ebenfalls 2 Nächte verbringe. Auf dem Programm steht unter anderem der Besuch des „Farewell Spit“, einer ziemlich cool aussehenden Landzunge (seht Euch die Karte weiter unten an – da ist ja auch die Route abgezeichnet) und das Ende bzw.  der Anfang des Heaphy Tracks (nachdem ich das Ende/den Anfang  bereits in Karamea gemacht habe). Ich hoffe, dass Wetter ist schön, die Gegend soll nämlich einfach nur traumhaft sein. Dann kann ich auch mal im Meer schwimmen.

Von Collingwood geht es dann nach Nelson, drittgrößte Stadt der Südinsel, von dort dann in die Marlborough Sounds Region, wo ich wohl in Havelock und Picton übernachten werde. Was ich genau mache, überlege ich mir noch.

Von Picton geht es am 19ten dann auch mit der Fähre nach Wellington, auf einer der wohl besten Fährstrecken, die die Welt zu bieten hat, direkt durch die weitverzweigten Fjorde und Inseln der Marlborough Sounds.

Wellington werde ich dann komplett ignorieren (später in der Reisezeit oder mal ein Wochenende, je nach neuem Projekt), ich hole nämlich Jonas ab, der in einem Camp nördlich von Wellington an der Kapiti Coast sein Projekt hat und wir düsen gemeinsam nach Taupo, wo wir vermutlich eine günstige Wohngelegenheit haben. Nach ein paar Tagen dort geht es dann nach Napier, wo wir mit noch ein paar anderen Freiwilligen Weihnachten am Strand feiern werden. Am 25ten fahre ich dann bereits nach Roturua zu Markus, in dessen Projekt ich übernachte, damit wir am nächsten Morgen früh nach Auckland aufbrechen können, wo ja unser Flug nach Sydney, Australien, auf uns wartet.

Wenn ich dann aus Australien wieder zurück bin, habe ich noch mehr als 2 Wochen, ehe in Roturua das ICYE Mid Year Camp stattfindet. Wo ich in dieser Zeit genau hinreise, ist sehr von meinem neuen Projekt abhängig. Vermutlich aber vor allem den Norden (Auckland und alles oberhalb, wofür ich min. eine Woche einplane), die Coromandel Peninsula und die dünn besiedelte Ostküste. Ich werd euch auf dem Laufenden halten, wenn ich Näheres weiß.

Dass ich mein neues Projekt noch nicht habe, ist etwas ungünstig, aber ich hoffe, ich bekomme es noch nächste Woche.

Soweit seid ihr also erstmal übe meine Reiseroute informiert – meine Blog-Einträge in den kommenden 6 Wochen werden wohl etwas zurückgehen, ich hoffe aber, dass das die Leser hier nicht vertreibt 😉

Ab und an werde ich mich mal melden, das Netbook habe ich ja auch eh dabei, sodass ich vielleicht mal wieder einen Bericht vorschreibe.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: