Suchmaschine unterstützt ICJA

Ich möchte darauf hinweisen, dass die Suchmaschine http://www.benefind.de/ ab sofort die Arbeit des ICJAs unterstützt, indem für jede Suchanfrage ca. 1/2 Cent aus Werbefinanzierung dem ICJA zugute kommt.

Das mag zwar lächerlich gering erscheinen, wer wie ich internet-affin ist weiß aber, dass da schon einiges zusammenkommt. Insbesondere wenn ihr dabei mithelft 😉 Ich benutze sie schon und bin durchaus zufrieden.

Die Suchmaschine baisert auf Microsofts bing, bietet also beste Qualität, und darüber hinaus kommt Google nicht an eure Daten 😛 Hat also nur Vorteile. Spenden ohne Geld zu verlieren…

Advertisements

Nur noch 7 Wochen…

Ja, richtig gehört! Es sind nur noch 7 Wochen, die ich im deutschen Lande verweilen werde, ehe ich nach Neuseeland aufbreche. Bis dahin habe ich aber  noch einiges vor.                                                                                                                               Neben meinem Praktikum als Rechtsanwalt steht bald auch der Abi-Ball vor der Tür, ebenso wie der Abschlussgottesdienst, den ich mitgestalte und natürlich den Abigag, der sicherlich super wird.Die schriftlichen Noten bekomme ich nächste Woche Montag, sie fallen vermutlich und hoffentlich wesentlich besser aus als die der mündlichen, in der meine Leistung trotz sensationeller Kenntnisse nicht gewürdigt wurde, vermutlich wegen meinem vorhergehenden Aufenthalt in London und beim Kirchentag in München, von denen die Lehrer gewusst zu haben schienen (und mir mein potenzielles „Nichtlernen“ als Überheblichkeit auslegten, so rein hypothetisch ;))

Für die Uni muss ich mich auch noch bewerben, damit ich mir schon mal einen Platz fürs nächste Jahr sichern kann. Favorisiert ist im Moment Jura (Wirtschaftsrecht) in Mannheim.

Die formellen Vorbereitungen für Neuseeland sind soweit abgeschlossen. Mein Visum habe ich heute beantragt (ziemlich easy, geht ja alles elektronisch heutzutage), jetzt heisst es nur noch warten und hoffen, dass mir die Einreise erlaubt wird. Aber mit dem schlichten Fussball-Trikot des zukünftigen Weltmeisters Neuseeland, welches zufällig heute auf meinem Schreibtisch lag (danke!!) , sollte es ja keine Hindernisse geben 😉

Vom 3.-9 Juli bin ich dann in Berlin auf dem Vorbereitungsseminar, zwar als einziger Neuseeländer, was aber nicht sonderlich schlimm ist. Mit einigen stehe ich ja bereits per ICQ und Co. im Kontakt und man sieht sich spätestens beim weiteren Vorbereitungsseminar in Neuseeland und frühenstens in Düsseldorf, wo am 30.07 um 21.20 mein Flug via Dubai und Sydney nach Auckland gehen wird, ab Dubai mit dem tollen A380 🙂

Ich geniesse jedenfalls noch die schöne Zeit hier in Deutschland und freue mich schon ungemein auf Neuseeland, auch wenn ich meinen baldigen Fortgang noch garnicht so realisiert habe 😀